Schliffbauteile, Normschliffe

Hier finden Sie diverse Bauteile aus Laborglas für den Aufbau oder die Erweiterung von Laborglas-Apparaturen wie Destillationsanlagen aus Laborglas oder Rektifikationsanlagen, Extraktionsanlagen etc. Im Laborbereich in Deutschland haben sich sogenannte Normschliffe zum Verbinden zweier Laborglas-Komponenten durchgesetzt. Am verbreitetsten ist die Größe NS 29/32, aber auch NS14/21 findet man häufig.
Diese Schliffgrößen sind genormt und lassen sich leicht bestimmen: Die erste Zahl gibt den maximalen Durchmesser an, die zweite Zahl die Höhe des Schliffs (Länge). NS29/32 hat also 29 mm Durchmesser und eine Länge von 32 mm. Die Steigung ist immer 10%.
Die Normschliffe in Kegelform (DIN 12 242) sind in den Größen NS 5/13, 7/16, 10/19, 12/21, 14/23, 19/26, 24/29, 29/32, 34/35, 40/38*, 45/40, 50/42*, 55/44*, 60/46, 71/51 und 85/55 erhältlich (* nicht nach DIN) (Quelle: Wikipedia).
Neben den verbreiteten Kegelschlifen sind auch Kugelschliffe, Planschliffe und andere Schliffe am Markt vertreten. Durch diese Vielfalt ist es oftmals nötig, die Schliffe mit einem Adapter auf eine andere Schliffgröße zu bringen oder mittels Labor-Übergangsstücken andere Komponenten wie Laborschläuche, Laborthermometer oder sonstige Laborsonden etc. anzubringen.
Seite 1 von 2
Artikel 1 - 24 von 38

Benachrichtigen, wenn verfügbar;

Wir prüfen Ihre Anfrage und kontaktieren Sie schnellst möglich. Hierfür werden Sie entweder per Telefon oder via E-mail von uns kontaktiert. Mit Klick auf den Absendebutton stimmen Sie dem zu.